Die D-1 ist mit zwei Siegen aus zwei Spielen optimal in die Saison gestartet.
Nur zwei Wochen nach dem phänomenalen 4. Platz bei der Hallenendrunde ging es am 21.03.2015 schon wieder mit der Draußen-Saison weiter. Aufgrund der Hallenendrunde fiel die Vorbereitung auf Rasen ziemlich kurz aus.
Gegner war die SG Niedermark/Hagen. Auf dem holprigen Beutlingsplatz kamen nicht viele gute Spielzüge zu Stande. Es entwickelte sich ein zähes Spiel ohne große Torchancen auf beiden Seiten, welches folgerichtig mit 0:0 in die Pause ging. In der 2. Halbzeit rückte der Gast öfters hinten raus, sodass es viele Freiräume in der gegnerischen Hälfte gab. Bereits in der 33. Minute nutzte Jarne Oberkötter diesen Raum und erzielte die 1:0 Führung für den WTV. Im weiteren Verlauf drückte der Gast den WTV immer weiter hinten rein und hatte zwei gute Torchancen. Der WTV verpasste es, einen von vier Kontern mit dem 2:0 abzuschließen, sodass bis zum Abpfiff gezittert werden musste. Die Kräfte ließen spürbar nach und die Befreiungsschläge kamen auch nur selten beim Mitspieler an. Letzten Endes gelang der SG Niedermark/Hagen jedoch kein Tor, sodass der WTV die Zitterpartie mit 1:0 gewann. Über ein Unentschieden hätte sich auf Seiten der Gastgeber niemand beschweren dürfen.
 
Drei Tage später ging es für die D-1 zum Tabellenführer nach dem 1. Spieltag, der SG Schledehausen/Bissendorf/Wissingen, die ihr erstes Spiel mit 3:1 gegen den BSV Holzhausen gewann. Der WTV störte von Beginn an früh, um so den Gegner zu Fehlern zu zwingen. Bei gegnerischen Abstößen zog man sich jedoch weit zurück. Trotzdem rutschten zu Beginn gleich zwei dieser Abstöße durch, sodass die Heimmannschaft zu zwei Torabschlüssen kam. Der WTV fing sich und übte weiter Druck aus, sodass man sich einige Torchancen erspielte, diese jedoch teilweise kläglich versiebte. In der 18. Minute gelang Jarne Oberkötter dann der ersehnte Führungstreffer. Bis zur Halbzeit drängte die Mannschaft auf´s 2:0, welches jedoch nicht fallen wollte. Das Bild änderte sich in der 2. Halbzeit nicht. Der WTV machte weiter Druck und den Hausherren gelangen kaum Entlastungsangriffe. In der 46. Minute erzielte Linus Wolf per Schuss aus 15 Metern das Ruhe bringende 2:0 zu Gunsten des WTV. In der Folgezeit verschoss der WTV noch einen 9 Meter, was auf Grund des Spielstands jedoch zu verkraften war. Kurz vor Schluss (60. Minute) gelang Pascal Nastold noch das Tor zum 3:0 Endstand. Unterm Strich ein vollkommen verdienter Sieg, der aufgrund der vielen Torchancen aber auch hätte höher ausfallen können, wenn nicht sogar müssen.
 
Mit diesen zwei Siegen steht die D-1 nach dem 2. Spieltag aufgrund des besseren Torverhältnisses auf dem 1. Tabellenplatz, punktgleich mit dem SC Melle 03.
Nun hat man zwei Wochen spielfreie Osterferien. Am Dienstag, 14.04., empfängt man dann den 6. Platzierten BSV Holzhausen, ehe am 18.04. die JSG Glane/Iburg auf dem Beutlingsplatz zu Besuch ist, der man in Herbst unglücklich mit 1:0 unterlag. Man kann sich also auf spannende Spiele einstellen.

Die C-1 startete mit dem in der Hinrunde ausgefallenem Heimspiel gegen Bersenbrück ins Pflichtspieljahr 2015. Auf schwer bespielbarem Untergrund geriet man früh in Rückstand, konnte jedoch kurz vor der Pause ausgleichen. Auch die zweite Halbzeit verlief zunächst ausgeglichen mit Chancen auf beiden Seiten, allerdings mit den größeren Möglichkeiten für die Gäste aus Bersenbrück. In der Schlussviertelstunde schienen die Kräfte der Gäste nachzulassen und der WTV erarbeitete sich ein Übergewicht. Der 2:1 Siegtreffer kurz vor Schluss fiel dann durch einen Weitschuss.

Beim Auswärtsspiel in Riemsloh dominierte der WTV zwar das Geschehen, kam aber nicht zwingend vor das gegnerische Tor. Ein gut ausgespielter Konter hatte dann das 1:0 für Riemsloh zur Folge. Bis zur Pause leistete man sich unnötigerweise zwei weitere Ballverluste, die zu Gegentoren führten. Nach der Pause setzte man Riemsloh früh unter Druck und konnte so zwei schnelle Tore erzielen. Nach 15 Minuten verpuffte der Offensivdrang wieder und Riemsloh verwickelte den WTV in Zweikämpfe und markierte kurz vor Schluss das entscheidende 4:2.

Beim Heimspiel gegen Alfhausen zeigte die C-1 eine ihrer schlechtesten Saisonleistungen. Man konnte froh sein, dass der Gegner an Harmlosigkeit nicht zu überbieten war und man es irgendwie schaffte, zwei Tore zu erzielen und somit 2:0 zu gewinnen. Viele technische Fehler, mangelnde Laufbereitschaft und fehlende Ordnung und Kompaktheit ließen keinen Spielfluss aufkommen.

Insgesamt gesehen, hat das Spielniveau der C-1 im Vergleich zur Hinrunde erheblich abgenommen.

Jetzt gilt es, zunächst die einfachen Sachen wieder richtig zu machen, um sich dann weiter zu steigern und aus diesem Leistungsloch herauszukommen. Noch ist der Abstand zu den drei Spitzenteams in der Tabelle nicht allzu groß. Spielt man allerdings so weiter wie in den letzten Spielen, wird er schnell weiter wachsen.

Am Sonntag, 15.03.2015 fand in Melle die Hallenendrunde der E-2 mit Beteiligung des WTV statt. Nach einer knappen 1:2 Niederlage gegen Hagen/Niedermark holte man im zweiten Spiel gegen Rieste ein 4:4. Im letzten Gruppenspiel schlug die Mannschaft von Trainer Frank Lemme BW Hollage mit 3:1 und sicherte sich damit den Einzug ins Halbfinale. Dort scheiterte man mit 3:5 am späteren Sieger Fürstenau/Schwagstorf, konnte sich aber im Spiel um Platz 3 anschließend mit 3:1 gegen Ostercappeln durchsetzen. Eine insgesamt sehr gelungene Hallenrunde nahm damit ein versöhnliches Ende!
 

Die Platzierungen:
1. SG Fürstenau/Schwagstorf/Hollenstede
2. SG Niedermark/Hagen
3. TV Wellingholzhausen
4. SC Rieste
Unsere D-1 Jugend erreichte heute bei der Hallenendrunde in Osterkappeln sensationell den 4.Platz.

Eine klasse Leistung der Jungs! Nachdem wir das erste Vorrundenspiel unglücklich gegen BW Merzen 0:1 verloren hatten folgte ein Sieg gegen Glane. In einem spannenden Spiel konnten sie mit einer leidenschaftlichen Aufholjagd nach 0:2 Rückstand noch 3:2 gewinnen. Das Tor zum 3:2 erzielte dabei kurioserweise unser Torwart Justin in der letzten Spielminute. Im dritten und letzten Vorrundenspiel gab es dann nach erneut starker spielerischer und taktischen Leistung einen hochverdienten 1:0 Sieg gegen den späteren Sieger Riemsloh/Neuenkirchen. Mit 6 Punkten zog unser Team aufgrund der etwas schlechteren Tordifferenz gegenüber Riemsloh als zweiter ins Halbfinale ein. Im Halbfinale trafen sie dann auf Glandorf gegen die sie eine Woche zuvor in der Zwischenrunde noch gewonnen hatten. Nachdem unsere Mannschaft anfangs nicht so gut ins Spiel kam lagen sie bereits nach kurzer Zeit mit 0:2 hinten. Nach und nach wurde das Spiel aber dann von unseren Jung's dominiert und sie schossen erst das 1:2 und kurze Zeit später das 2:2. Unsere Mannschaft spielte weiter groß auf und hatte kurz vor Schluss zwei Riesenchancen um das Spiel für sich zu entscheiden. Leider konnten sie kein Tor mehr erzielen und so endete das Spiel 2:2. Es folgte das Neunmeterschießen. Leider hatten die Glandorfer nach dem für sie schmeichelhaften Unentschieden die besseren Nerven und das Glück auf ihrer Seite und siegten.

Verständlicherweise sehr enttäuscht mussten unsere dann in das kleine Finale um Platz 3. In dem Spiel um Platz 3 mussten sie dann gegen Tus Bad Essen spielen. Gegen die mit sehr guten Spielern bestückte Mannschaft gegen die sie noch nie gewinnen konnten gab es nach ordentlicher Leistung leider eine 1:3 Niederlage. Am Ende konnte man sich aber freuen den Pokal für den 4. Platz in Empfang zu nehmen. Ihr könnt richtig stolz auf euch sein. Das erste Mal in einer Endrunde dabei, unglücklich im Neunmeterschießen verloren und als einzige Mannschaft den Hallenmeister Riemsloh/Neuenkirchen geschlagen. Eure Trainer, Betreuer und Eltern sind auch mächtig stolz auf euch. Das war großer Fußball den ihr uns über die gesamte Hallenrunde gezeigt habt. So könnt ihr jetzt zuversichtlich in die Rückrunde draußen starten. Zum ersten Mal im Laufe der Jahre konnte man sich da für die Kreisliga qualifizieren.
 
Weiter so Jungs! Ihr seit spitze!!!

Zum Seitenanfang