Freitagabend, bestes Fußballwetter, über 9000 Zuschauer, Flutlicht an der Bremer Brücke und mit dem 1. FC Magdeburg eine der Top-Mannschaften der 3. Liga zu Gast: Beste Rahmenbedingungen für einen tollen Fußballabend beim VFL Osnabrück. Und mittendrin als Einlaufkinder: Unsere E2-Jugend des WTV.

Einlaufen E2 3


Ganz schön aufgeregt trafen sich unsere Jungs vor der Partie in den Katakomben des Stadions, um sich mit ihrem neuen Trikotsatz für den großen Auftritt in Schale zu werfen. Dabei lernten sie auch die weiteren Einlaufkinder des TUS Haste kennen. Nach einem Probedurchgang sowie einem gemeinsamen Fotoshooting aller Einlaufkinder mit den VFL-Maskottchen Li und La war es dann endlich soweit:
Unter dem Jubel vieler mitgereister Eltern und Fans (u.a. die 1. Herrenmannschaft des WTV) durften unsere WTV-Kids an den Händen der Magdeburger Spieler die Mannschaften auf das Spielfeld begleiten. Nach der Begrüßung des Publikums machten sich unsere Fußballer auf den Weg vor die Ostkurve, wo sie den VFL-Fans mit einer Laola-Welle nochmals ordentlich einheizten.

Einlaufen E2 2

Von der Joe-Enochs-Kindertribüne aus verfolgten sie anschließend das Spiel und feuerten den VFL kräftig an.
Auch wenn der sportliche Erfolg für die Osnabrücker am Ende des Tages ausblieb, den jungen Fußballern des WTV und ihrem Anhang haben sie einen sehr schönen und unvergesslichen Abend bereitet. Dafür: VIELEN DANK!

Einlaufen E2

Einen großen Erfolg dürfen die  E2-Junioren des WTV für sich verbuchen. In der Herbstrunde der Saison 2017/2018 konnte der 2008er-Jahrgang aus Wellingholzhausen die Meisterschaft der 2. Kreisklasse Staffel 5 im Osnabrücker Land für sich entscheiden. 

In einer starken und ausgeglichenen Liga erspielten sich die WTVer aufgrund des besseren Torverhältnisses mit 13 Punkten aus 6 Spielen den 1. Platz vor der punktgleichen Spielgemeinschaft aus Dissen/Bad Rothenfelde. Alle Spieler haben großen Teamgeist und starke Leistungen bewiesen - so dürfen sich die WTV-Fußballer nun verdient über diesen tollen Erfolg freuen.

E2 2017

Der Start in die Rückrunde gelang mit einem 7:13 Auswärtssieg beim Tabellenletzten SG Wimmer/Lintorf. Bis zum 0:6 in der ersten Halbzeit konnte der Gegner komplett beherrscht werden. Aus der konsequenten Defensivarbeit wurden, durch schnelles Spiel nach vorn, immer wieder gefährliche Situationen vor dem gegnerischen Tor kreiert. Auch die sich ergebenen Torchancen wurden gut genutzt, Tore: Maris(3), Nevio, Jan, Luca, Carl(2). Erst zum Ende der ersten Halbzeit konnte auch der Gegner gefährlich vor dem WTV-Tor auftauchen. Ein Gegentreffer resultierte aus zu wenig Konsequenz in der Verteidigung, der zweite war ein echter Sonntagsschuss. So stand es zur Halbzeit 2:8.

In der zweiten Halbzeit konnten die Wellinger - auch aufgrund diverser Wechsel - nicht an die gute erste Halbzeit anknüpfen. Aufgrund mangelnder Organisation und Einsatzbereitschaft konnte der Gegner immer wieder gefährlich vor dem Wellinger Tor auftauchen. Zwar wurden 5 weitere Tore erzielt (Carl(2), Simon, Julius/Maris, Lars), es wurden aber auch 5 weitere Gegentreffer gefangen. Insgesamt stand am Ende ein klar verdienter Sieg, bei dem aber speziell in der zweiten Halbzeit das Defensivverhalten sehr stümperhaft war.

Eine Woche später stand dann das Heimspiel gegen Gesmold an. Hier war man im Hinspiel auf Kunstrasen 7:5 unterlegen.  Im Heimspiel auf Naturrasen am Dienstag, 16.05.2017, wollte man bei herrlichem Wetter Revanche nehmen. Zu Beginn des Spiels konnten die WTV Jungs noch an die zuletzt tollen Leistungen anknüpfen: Gute Ordnung im Spiel nach hinten, konsequentes, laufintensives Verschieben und Attackieren des Gegners und demzufolge Torchancen im Minutentakt. Durch einen blitzsauberen Freistoß in den rechten oberen Torwinkel konnte Julius dann zu dem Zeitpunkt verdient auf 1:0 stellen. Die weiteren Gelegenheiten wurde aber leider unglücklich vergeben oder der Gesmolder Torwart konnte ein ums andere Mal hervorragend parieren.

Durch ein Kopfballtor nach einem Eckball konnten die Gesmolder ausgleichen und übernahmen dann ab Mitte der ersten Halbzeit zusehends die Spielkontrolle. Mit guten Kombination wurden die WTV-Jungs ausgespielt, so dass die Lilaweißen dann mit dem Halbzeitpfiff sogar auf 1:4 davonziehen konnten.

Nach der Halbzeit kamen die WTV-Kids leider im Gegensatz zum Hinspiel nicht wieder richtig ins Spiel. Man musste sich bei Torwart Jan und immer wieder Verteidiger Nevio bedanken, dass man nur noch 3 weitere Gegentore bekam. In der zweiten Halbzeit konnten man trotz guter Moral und tollem Einsatz nur sehr selten torgefährlich vor das Gesmolder Tor kommen. Insgesamt gewann Gesmold verdient mit 1:7.

Am Freitag, 19.05.2017, kam der SC Melle 03 nach Wellingholzhausen, um bei strömendem Regen, Revanche für die 2:5 Niederlage aus dem Hinspiel zu nehmen. Die WTV-Kids konnten leider nur bedingt dagegenhalten, da man aufgrund von Krankheit bzw. Grundschul-Abschlussveranstaltungen mit einer Rumpfelf antreten musste. 

Trotzdem konnte man durch viel Einsatz das Spiel über weite Strecken offen gestalten. Melle hatte viele Torchancen, der WTV kassierte bis zur Halbzeit aber nur zwei Gegentreffer. Auch in der zweiten Halbzeit waren die Meller am Drücker, der WTV konnte nur gelegentlich bei schnellen Gegenstößen Gefahr ausstrahlen. Leider wurden zwei weitere Gegentore gefangen und nur bei einem Konter konnte Carl mit einem herrlichen Schuss in den linken oberen Torwinkel auf 1:4 verkürzen. Danach kam der WTV noch mal auf, es konnte aber nicht weiter nachgelegt werden.

Insgesamt leider eine verdiente Niederlage, bei der aber in der Defensive mal wieder Nevio und der gut aufgelegte Leon im Tor zu überzeugen wussten.   Als Nächstes steht dann die Allendorf-Fahrt an, die mit großer Vorfreude erwartet wird.

Gleich nach der kurzen Osterpause ging es zum SC Melle 03, dem Tabellenführer.
Bei herrlichem Fußballwetter konnte der WTV mit seiner bisher besten Saisonleistung einen 2:5 Auswärtssieg einfahren.
 
In der ersten Halbzeit konnten die Meller Jungs durch diszipliniertes Abwehrverhalten und tolles Konterspiel überrascht werden. Carl traf gleich zweimal kurz hintereinander, weitere Chancen durch Simon, Lars und Maris blieben leider ungenutzt.Kurz vor der Halbzeit kassierte man durch eine Unaufmerksamkeit leider den 1:2 Anschlusstreffer und in der zweiten Halbzeit nahm der Druck der Meller dann noch mal zu. Durch aggressive Balleroberung und konsequente Chancennutzung konnte Maris aber gleich 3 mal auf 1:5 erhöhen.In der Schlussphase verkürzte Melle noch auf 2:5, der Sieg der WTV-Kids kam aber nicht mehr in Gefahr.
 
In der Folgewoche ging es bei strömendem Regen zum TUS Bad Essen über den Berg.Trotz der widrigen Wetterbedingungen konnte der WTV komplett an die Leistung des vorangegangen Spiels anknüpfen.
Wieder wurde von der gesamten Truppe defensiv sehr diszipliniert gearbeitet, dadurch konnten nach vorne diverse Chancen herausgespielt werden. Leider blieb es bis zur Halbzeit beim 0:0, da nur zweimal der Pfosten und drei-/viermal in aussichtsreicher Position vergeben bzw. vom guten Bad Essener Schlussmann pariert wurde.
 
Nach der Halbzeit konnte Bad Essen sich dann die eine oder andere Chance erarbeiten.WTV-Keeper Leon hielt den WTV aber mit einer echten Glanztat im Spiel, bevor Lars endlich zum 0:1 vollstreckte.
Gleich im Anschluss konnte Fynn - nach toller Kombination - sehenswert zum 0:2 erhöhen. Gegen die stets gefährlichen Bad Essener war der knappe Sieg am Ende auf jeden Fall verdient, da man die aktivere Mannschaft war.
 
Mit 3 Siegen und nur einer knappen Niederlage ist für den Rest der Saison nach oben noch alles möglich.
Als Nächstes geht es zum SparkassenCup nach Eggermühlen und in der Folgewoche starten schon die Rückrunden-Punktspiele.

Im Anschluss an eine lange, aber recht erfolgreiche Hallensaison, startete die WTV-E1-2006 am Freitag, 31.03.2017 mit einem Heimspiel gegen die SG Wimmer/Lintorf in die Freiluftsaison. Nach kurzer Vorbereitung (3mal Training, ein Trainingsspiel gegen TuS Hilter) waren die Kids sehr motiviert und ließen den Gästen kaum Freiräume.

In der ersten Halbzeit konnten fünf Treffer erzielt werden, Maris(3), Lars und Bennet sorgten für den verdienten Halbzeitstand. Im Trainingsspiel gegen Hilter konnte die Halbzeitführung nicht verteidigt werden, das klappte im ersten Punktspiel besser. Die spieler-/läuferische Überlegenheit und die disziplinierte Defensivleistung (von allen!!) konnte fortgesetzt werden, weitere Torchancen wurden erarbeitet, Simon, Carl, Maris und Sebastian stellten den 9:0 Endstand sicher.

Insgesamt ein richtig guter Start in die Punktspiele, doch schon im zweiten Spiel ging es zum Nachbarn nach Gesmold. Dort wurde es, auf dem guten, aber ungewohnten Kunstrasen, ein wesentlich engeres, umkämpfteres Spiel. Der WTV legte gut los und konnte mit 0:1 in Führung gehen (Simon). Die lila-weißen kamen dann besser ins Spiel und konnten - unterstützt durch einige individuelle WTV-Fehler - einen Halbzeitstand von 4:1 erzielen.

Nach der Halbzeit zeigten die WTV-Kids eine Top-Moral und konnten durch konsequente Defensivarbeit (Nevio überragend!) und endlich auch konsequentes
Spiel nach vorn den Rückstand in eine 4:5 Führung drehen, Torschützen Maris(2), Carl und Lars.
Leider konnte der Lauf nicht bis zum Schluss fortgesetzt werden, Aluminiumtreffer verhinderten weitere Tore. Zudem hatte die Aufholjagd viel Kraft gekostet; Gesmold kam noch mal zurück, erzielte etwas glücklich den Ausgleich und in den letzten Sekunden leider auch die Siegtreffer zum 7:5.

Trotz der am Ende unglücklichen Niederlage, lässt sich auf dieser Leistung aufbauen - die Saison hat ja noch einige Spiele - das nächste nach der Osterpause beim SC Melle.

Zum Seitenanfang