Gegen die Gäste aus Osnabrück fand der WTV gut in die Partie und war zunächst darauf bedacht, den Gegner vom eigenen Tor fern zu halten, sodass beide Mannschaften in den ersten zehn Minuten nur eine kleinere Möglichkeit zu verzeichnen hatten. Wie aus dem Nichts fiel dann die Führung für den WTV. Wieder einmal waren die Räume gut zugestellt, sodass der mitspielende Gäste-Torhüter den Ball lang klären musste. Dieser landete bei Kapitän Moritz Kalthöfer, der aus gut 45 m direkt abzog und zum umjubelten 1:0 traf (13.). Dieser Treffer verlieh dem WTV Sicherheit, sodass man nun auch spielerisch mit guten Ballstafetten zu überzeugen wusste.

Nach dem Seitenwechsel drängten die Gäste auf den Ausgleich und drückten den WTV immer weiter in die eigene Hälfte. Doch die Mannschaft verteidigte geschickt und stand immer schon da, wo der Gegner hin wollte. Ein wenig Glück hatte man, als der Schiedsrichter in der 52. Minute nicht auf Elfmeter für Raspo entschied, ansonsten waren keine großen Möglichkeiten der Gäste zu verzeichnen. Fünf Minuten vor dem Ende machte der WTV dann den Deckel drauf. Till Gröne setzte sich zentral durch und bediente den D-Jugendlichen Ole Twenning, der eiskalt blieb und zum 2:0 vollstreckte. In der Nachspielzeit gelang Gröne selbst nach einer Einzelleistung mit einem Schuss aus 16m dann sogar noch das Tor zum 3:0 Endstand.

„Mit diesem Sieg gegen einen Gegner, der nur aus Spielern des älteren Jahrgangs bestand, konnte man so nicht rechnen. Unsere stabile Defensive und die Effektivität vor dem Tor waren heute die Grundlage für den Erfolg. Ein Kompliment an die gesamte Mannschaft, die die Vorgaben vom Trainerteam heute super umgesetzt hat“ war Betreuer M. Meyer rundum zufrieden mit dem Auftritt des Teams.

Bereits am Donnerstag geht es mit Ligaspiel in Westerhausen weiter. Dort erwartet die Mannschaft eine völlig andere Aufgabe, dürften die noch punktlose JSG doch eher defensiv ausgerichtet agieren.

18.08.2017

Die C-1 trifft am Sonntag um 11.00 Uhr auf den SV Rasensport. Der Club von der Kokschen Straße trennte sich im ersten Ligaspiel 5:5 von der spielstarken JSG Kloster Oesede/Harderberg und gab dabei einen 5:2 Vorsprung in den letzten 8 Minuten noch aus der Hand.

Der WTV verlor sein erstes Spiel 1:5 bei der SG Rieste/Alfhausen und schied unter der Woche im Pokal nach einem 1:3 bei der SG Riemsloh/Neuenkirchen aus. Auch dort zeigte sich, dass die Einbindung der 7 Spieler des jüngeren Jahrgangs noch etwas dauern wird. Viele müssen sich erst an das große Feld und die veränderten Möglichkeiten auf dem Platz gewöhnen. In Halbzeit zwei des Pokalspiels waren aber schon Fortschritte zu erkennen, stand man doch defensiv deutlich stabiler. Nach vorne erspielte man sich einige gute Gelegenheiten, es haperte aber noch an der Chancenverwertung.

Es gilt, die durchaus vorhandenen positiven Dinge aus den letzten Spielen mitzunehmen und die Fehlerquote zu minimieren. Dann ist vielleicht auch gegen den Favoriten aus Osnabrück was Zählbares möglich. Die Mannschaft jedenfalls ist heiß auf das erste Heimspiel der Saison.

14.08.2017

Die C-1 trat am Freitagabend zum ersten Saisonspiel in Rieste gegen die SG Rieste/Alfhausen an. Das Spiel begann mit einer kalten Dusche, bereits nach 2 Minuten lag man nach einem Stellungsfehler mit 0:1 zurück. Doch mit dem ersten guten Angriff konnte man zum 1:1 ausgleichen. Eine Flanke von Miguel Oliveira verwertete Till Gröne per Kopf (5). In der Folge war das Spiel zunächst ausgeglichen, ehe der Gastgeber den Druck erhöhen konnte und noch vor der Pause auf 3:1 stellte. In dieser Phase leistete man sich zu viele einfache Fehler und konnte vor allem den gegnerischen Stürmer Görzen nicht halten, der in Halbzeit zwei seine Treffer drei und vier nachlegte, obwohl man im zweiten Durchgang etwas besser stand. Positiv war, dass auch im zweiten Durchgang Chancen erarbeitet wurden sowie die läuferische Einstellung, die bis zum Schluss stimmte.

Besser machte es die C-2 am Samstag, bei schlechtestem Wetter in Westerhausen gegen die SG Westerhausen/Buer II. Das Spiel endete mit einem sicherlich um einige Tore zu hoch ausgefallenen 9:3 (6:1)-Sieg. In der ersten Hälfte und auch wieder gegen Ende der Partie rettete Mathis Holstein immer wieder reaktionsstark gegen allein auf ihn zulaufende Spieler.
Mit großem Mannschaftsgeist und hoher Einsatzbereitschaft konnten dann Tom Rademacher (4 Treffer), Till Gröne (3 Tore) und der fleißige Norick Franz (2 Tore) den hohen Sieg festmachen.
Das erste Heimspiel steht am kommenden Samstag, 19.08.17 um 13.30 Uhr gegen die JSG Kloster Oesede/Harderberg an.

Bereits am Dienstag hat die C-1 im Pokal bei der SG Riemsloh/Neuenkirchen die Möglichkeit, sich weiter an das große Feld zu gewöhnen und ihr Spiel weiter zu verbessern und zu stabilisieren.

Florian Lamping / Guido Sickmann

Insgesamt 40 Teams nahmen an dem Turnier für Mannschaften auf Kreisebene aus dem gesamten Landkreis teil. Die C-1 setzte sich am Samstag in Vorrundengruppe F souverän als Tabellenführer durch (4 Siege, 18:1 Tore).

Auch die C-2 nahm am Turnier teil und hielt gegen die ersten Mannschaften von Ostercappeln/Schwagstorf, Gesmold und Kloster Oesede/Harderberg sehr gut mit, machte über einige Strecken der Begegnungen sogar das Spiel und gewann gegen Raspo II mit 3:0.

In Zwischenrundengruppe 1 gewann die C-1 das erste Spiel souverän mit 6:1 gegen BW Merzen. Gegen die SG Ostercappeln/Schwagstorf ließ man sich auch durch eine 2-Minuten Zeitstrafe des Torhüters nicht aus der Ruhe bringen und siegte mit 5:2. Im letzten Gruppenspiel ging es dann gegen Bersenbrück um Platz 1, auch dieses Spiel konnte man mit 3:1 für sich entscheiden.

Master C 1

Ab dem Viertelfinale agierte man dann nur noch mit 8 Spielern. Ramon und Tobias mussten zur Schiedsrichterprüfung nach Osnabrück, Benjamin hatte sich im letzten Gruppenspiel verletzt. Das Viertelfinale gegen Alfhausen/Rieste war zunächst sehr taktisch geprägt, beide Teams wollten Fehler vermeiden. Nach dem 0:1 Rückstand konnte Torhüter Pascal Nastold von der Mittellinie den Ausgleich erzielen, Justin Hampl brachte den WTV dann sogar in Führung. Mit Kampf und etwas Glück rettete man das Ergebnis über die Zeit.

Im Halbfinale wartete mit der JSG Wallenhorst/Lechtingen der Mitfavorit und Tabellenführer der Kreisliga. Erneut musste der WTV einen Rückstand hinnehmen, konnte aber wieder ausgleichen. Auch nach dem 1:2 hatte man noch einige Chancen auf den Ausgleich, vergab diese allerdings. Da der WTV mehr riskierte, konnte Wallenhorst in der letzten Minute noch zwei Treffer zum 4:1 Endstand erzielen.

Im Spiel umd Platz 3 gegen den Quakenbrücker SC lag man zweimal hinten, kam aber erneut zurück, sodass ein 9-m Schießen die Entscheidung herbeiführen musste. Beide Teams verschossen von ihren drei Schüssen jeweils einen. Den vierten Schuss konnte Justin Hampl versenken, Quakenbrück vergab, sodass man am Ende einen sehr guten 3. Platz feiern konnte.

Zudem wurde der für den an der Hand verletzten Torhüter Justin Hampl eingesprungene Pascal Nastold zum besten Torhüter des Turnier gewählt. Alle Ergebnisse zum Nachlesen: http://www.fupa.net/liga/c-jugend-master-auf-kreisebene

Nach dem guten Saisonstart mit 10 Punkten aus 4 Spielen verlor die C-1 zu Hause gegen Rasensport Osnabrück in einem hektischen und teils überharten Spiel mit 2:3. Nach der frühen Führung geriet man mit 1:2 in Rückstand, konnte aber in Halbzeit zwei ausgleichen. Kurz vor Schluss gelang dem Stürmer der Gäste noch der Siegtreffer. Insgesamt gelang es in diesem Spiel nicht, im Mittelfeld die Lücken schnell genug zu schließen, sodass immer wieder Räume für Raspo entstanden.

Nur drei Tage später war der aktuelle Tabellenführer Niedermark/Hagen in Welling zu Gast, der im ersten Durchgang überlegen agierte. Doch der WTV verteidigte gut und ließ nur wenige Chancen zu, die Torwart Justin Hampl allerdings vereiteln konnte. Nach dem Seitenwechsel startete der WTV furios und ging nur zwei Minuten nach Wiederanpfiff in Führung. Man blieb am Drücker und erzielte in der 47. Minute das 2:0, das bis zum Ende bestand hatte. http://www.fupa.net/spielberichte/tv-wellingholzhausen-spielvereinigung-niedermark-3750961.html

In Bad Essen zeigte man die bis dahin schlechteste Saisonleistung und verlor mit 3:2. Nur der schlechten Chancenverwertung des Gastgebers war es zu verdanken, dass wir erst in der Schlussminute den entscheidenden Treffer hinnehmen mussten. Bad Essen hätte an diesem Tag auch 7-8 Tore erzielen können. Verdient war die Niederlage allemal, wenn auch im zustande kommen ärgerlich. Zumal bei einer 1:0 Führung die Chance auf das 2:0 zu einfach vergeben wurde.

Im Spiel gegen Glandorf/Schwege spielte man ersatzgeschwächt im Rahmen der vorhandenen Möglichkeiten gut und ließ nur zwei Möglichkeiten der Glandorfer zu, eine davon führt in HZ zwei zum 1:0 Siegtreffer. Vorne fehlte es an Durchschlagskraft, sodass man eine bittere Niederlage hinnehmen musste.

C1 2016

Nach den Herbstferien trat man bei der SG Riemsloh/Neuenkirchen an. In einem intensiven Spiel gewann man mit 4:0 und zeigte eine geschlossene Mannschaftleistung. So konnte sich der Gastgeber im gesamten Spiel keine wirklich gefährliche Torchance erarbeiten. Im Heimspiel gegen Alfhausen knüpfte man an diese Leistung an und hatte in den entscheidenden Phasen gegen einen starken Gegner auch das notwendige Glück auf seiner Seite. Nach zwei gut herausgespielten Toren führte man 2:0, ehe Alfhausen noch vor der Pause auf 2:1 herankam. Doch kurz nach der Pause stellte man den alten Abstand wieder her, doch die Gäste verkürzten erneut, bevor man kurz vor Schluss mit dem 4:2 alles klar machen konnte. http://www.fupa.net/spielberichte/tv-wellingholzhausen-sv-alfhausen-3750989.html

Im Auswärtsspiel beim Tabellenletzten BW Schinkel zeigte man nur in den ersten 10 Minuten eine konzentrierte Leistung. Nach dem schnellen 3:0 war die Spannung weg, trotzdem gewann man noch mit 10:0. Im letzten Spiel in 2016 war die SG Wallenhorst/Lechtingen zu Gast. In einem C-Jugend Spiel mit hohem Niveau siegte der etwas durchschlagskräftigere Gast aus Osnabrück. Beide Seiten ließen den Ball über viele Stationen gut laufen und versuchten den Gegner im Speilaufbau früh zu stören. Ein Schuss aus dem Gewühl brachte die Gäste in Führung, die in der Schlussminute noch das 2:0 erzielen konnte, als der WTV alles nach vorne warf. Zwar spielte man gut mit, es haperte allerdings am Herausspielen von Torchancen. Vor allem daran wird weiter zu arbeiten sein, damit man in dieser sehr engen und ausgeglichenen Liga auch in der Rückrunde konkurrenzfähig ist und vielleicht noch mehr knappe Spiele für sich entscheiden kann.

Platz

Jetzt stehen für die C-Jugend erst einmal einige Hallenturniere an. So spielt man am Sa, 17.12.16 das Quali-Turnier für den mit Bundesliga-Mannschaften besetzten Weihnachtscup in Georgsmarienhütte. http://www.fupa.net/liga/weihnachtscup-viktoria-08-georgsmarienhuette

Am 07. Januar sind C-1 und C-2 in Hankenberge zu Gast, ehe beide Teams am 15.01.17 ihre eigenen Turniere ausrichten.

http://www.fupa.net/liga/c-jugend-turnier-tv-wellingholzhausen

http://www.fupa.net/liga/c-1-turnier-tv-wellingholzhausen

Am letzten Januarwochenende findet dann das C-Jugend Masters mit WTV Beteiligung statt, ehe man im Februar noch ein Turnier in Riemsloh spielt.

http://www.fupa.net/liga/c-jugend-master-auf-kreisebene

Zum Seitenanfang