Der TV Wellingholzhausen sucht für seine B- oder A-Jugend-Kreisligamannschaft für die Saison 2019/2020 einen hauptverantwortlichen Trainer, gerne auch lizensiert.

Die Fussballabteilung freut sich auf einen ambitionierten „Macher“, der die Jungs perspektivisch weiter entwickeln kann, aber auch die Rahmenbedingungen eines gut aufgestellten Vereins belebt!

Als erster Ansprechpartner steht der Jugendobmann des WTV, Guido Sickmann, unter 0170 / 7343228 für ein persönliches Gespräch zur Verfügung!

Gegen den souveränen Tabellenführer, die SG Fürstenau/Schwagstorf/Hollenstede, erlebte die B-1 eine erste Halbzeit zum Vergessen. Die Gäste gingen mit einem Sonntagsschuss aus 20m mit 1:0 in Führung, kontrollierten zwar das Spiel, kamen aber selten gefährlich vor das WTV-Tor. Nach einer Ecke bekam der WTV den Ball nicht weg und schon stand es 2:0. Nur zwei Minuten später lag der Ball erneut im Netz, vorausgegangen war ein krasser individueller Fehler auf Seiten des WTV. Doch in den letzten 10 Minuten vor der Pause hätte man zumindest den Anschluss noch herstellen müssen. Nach prima Vorarbeit über die rechte Seite, vergab man zentral vor dem Tor aber kläglich.

Trainer Hans-Hermann Münchow muss allerdings in der Pause die richtigen Worte gefunden haben. Der WTV agierte nun deutlich sicherer im Passspiel und ließ den Gegner dank langer Ballstaffeten gut laufen. Die logische Folge war der Anschlusstreffer durch einen Weitschuss von Malte Brinkmann. Und gut 20 Minuten vor Schluss konnte Manuel Rios-Diaz nach einem schönen Schnittstellenpass sogar auf 2:3 verkürzen. Die Gäste wackelten nun bedenklich, fielen aber nicht. Nach einem Stellungsfehler in der WTV Defensive fiel das vorentscheidende 4:2. Der WTV gab nicht auf und erzielte mit dem Schlusspfiff noch das 3:4 durch Benjamin Schürmann.

Insgesamt leistete sich der WTV sowohl hinten als auch vorne zu viele individuelle Fehler und konnte somit aus der nicht überzeugenden Leistung der Gäste leider kein Kapital schlagen. Die Ansätze allerdings waren vorhanden, es fehlte alleine an der Konstanz und Konsequenz im Abschluss.

Nächsten Sonntag steht dann die Reise zu Eintracht Rulle an, die bisher 5 Punkte auf dem Konto haben, davon aber 4 zu Hause einfuhren. Dann gilt es, den Gegner nicht zu unterschätzen und über 80 Minuten ein konzentrierte Leistung abzurufen.

Am kommenden Samstag, den 21.10.2017, gastiert der alles überragende Ligaprimus der B-Junioren-Kreisliga-Osnabrück-Land auf dem Beutlingsplatz.

Die Jungs der SG Fürstenau/Hollenstede/Schwagstorf sind ohne Punktverlust beeindruckenderweise an der Tabellenspitze, obwohl die direkten Verfolger ein bis zwei Spiele mehr absolviert haben. Es wird also ein absoluter Gradmesser für die Jungs des WTV.

Bislang finden sich die Wellinger B-Junioren im Mittelfeld der Liga wieder - Spiele gegen die Topteams blieben bislang aus, die Kellerkinder konnten allesamt geschlagen werden. Nichtsdestotrotz ist eine ansteigende Formkurve ersichtlich, der Kader steht, die Mannschaft kann immer besser die Anforderungen des Trainerteams umsetzen. Warum sollte man also nicht mit dem ersten "Überraschungssieg" die Liga verwundern. Die letzten vier Heimspiele wurden allesamt gewonnen. Mit einer konzentrierten Leistung der ganzen Mannschaft können auch die großen Teams geärgert werden - mit Sicherheit auch der Tabellenführer aus dem Norden.

Die B-Jugend freut sich über jeden Zuschauer und kann sämtliche Unterstützung gebrauchen. Schauen Sie gerne vorbei. Das Spiel wird um 16:00 Uhr bei hoffentlich bestem Fußballwetter angepfiffen.

Gegen einen starken Gegner aus Bersenbrück ging das Spiel gut los. Schon in der 2. Spielminute markierte Jarne Oberkötter nach schönen Pass von Paul Schrage das 1:0. Die Führung brachte aber nicht die erhoffte Ruhe. So dauerte es bis zur 34.Minute bis wiederum Jarne am 5-Meterraum nach schöner Flanke von Pascal Nastold zum 2:0 vollstreckte. Danach hatte man das Spiel einigermaßen im Griff.

Nach einer Ecke von Bersenbrück in der 39. Minute bekam man den Ball nicht aus dem 16er und Benny Schürmann traf zu allem Überfluss nicht nur den Ball, sondern auch das Bein eines Gegners. Elfmeter für Bersenbrück. Diesen konnte Justin Hampel jedoch halten. So ging es mit einer 2:0 Führung in die Halbzeit.

Nach dem Seitenwechsel machte Bersenbrück viel Druck und die Räume eng. So fiel in der 51. Minute auch nicht unverdient der Anschlusstreffer zum 2:1. In dieser Phase schien das Spiel zu kippen. Aber unsere Jungs hielten in der Folge wieder mehr dagegen. Dies wurde in der 60. Minute mit dem 3:1 durch Pascal Nastold nach Vorlage vom Manuel Rios-Diaz belohnt. Danach passierte nicht mehr viel.

Alles in allem ein verdienter Sieg. Bleibt noch zu erwähnen, dass mit Paul Schrage und Rafael Oliveira zwei länger verletzte Spieler wieder im Kader standen. Am Mittwoch geht es nach Alfhausen/Rieste, wo man die Chance hat, durch einen Dreier zumindest zeitweise einen Aufstiegsplatz zu belegen.

Zum Seitenanfang