Vor dem achten Spieltag ist die zweite Herren des WTV auf den ersten Abstiegsplatz der 1. Kreisklasse Süd B abgerutscht – und das ohne eigenes sportliches Zutun. Unter der Woche wurde bekannt, dass die drei Punkte aus dem Spiel gegen SuS Verthe II (3:2) abgezogen wurden und die Partie mit 0:5 gewertet wurde. Die Zweite hatte in Nico Verch einen Spieler eingesetzt, der für einen Einsatz noch nicht „frei“ war. Doch so unglücklich der Rückschritt von sieben auf vier Zähler in der Tabelle auch sein mag – für die WTV-Reserve gilt es, den Blick nach vorne zu richten.

Die Leistungen in dieser Saison entsprechen keinesfalls denen eines Abstiegskandidaten. Und so reist die Mannschaft vom Trainergespann David Weber und Sebastian Kemna auch am Sonntag nicht ohne Chancen zum SuS Buer. Denn die Bueraner schweben ebenfalls nicht gerade auf einer Erfolgswelle: Keines der vergangenen vier Pflichtspiele konnte das Team von Wladimir Goting gewinnen.

Wellings Zweite wird am Sonntag wieder mit einigen verletzungs- und urlaubsbedingten Ausfällen umgehen müssen. Dass man mit diesen Umständen durchaus umzugehen weiß, bewies der WTV nicht zuletzt am vorletzten Spieltag der vergangenen Saison. Mit einem überzeugenden 3:2 bezwang eine relativ bunt zusammengestellte WTV-Elf die Gäste aus Buer. Am Sonntag wird gewiss eine ähnlich konzentrierte und zielstrebige Leistung nötig sein, um Zählbares vom SuS mitzunehmen und sich im besten Fall schon nach wenigen Tagen wieder von den Abstiegsplätzen zu verabschieden.

Zum Seitenanfang