Trotz einer furiosen Aufholjagd in der zweiten Saisonhälfte (alle Spiele der Rückrunde gewonnen), konnte die 1. Mannschaft des WTV den Rückstand auf Tabellenführer SV Wissingen auf lediglich drei Punkte verkürzen. Damit steigt der SVW als Tabellenführer letztlich verdient in die Kreisliga Süd auf. Über die gesamte Saison gesehen rief die Elf von Trainer Christian Ohmann am konstantesten ihre Leistung ab und zeigte sich äußert treffsicher - Glückwunsch an dieser Stelle!
 
Durch die Siegesserie konnte der WTV jedoch die Konkurrenz aus Vehrte und Buer deutlich distanzieren und sicherte sich Platz zwei. Genau dieser zweite Platz könnte der Mannschaft vom scheidenden Trainer Stephan Quatmann durch die Hintertür "Relegation" den Aufstieg in die Kreisliga Süd ermöglichen. Zur kurzen Einordnung: Schafft Türkgücü Osnabrück den Klassenerhalt in der Landesliga, gibt es keinen Landesliga-Absteiger, der für die Bezirksliga 5 (Osnabrück Stadt und Land) infrage käme. Diesen frei gewordenen Bezirksliga-Platz spielen die drei Kreisliga-Zweiten (Süd, Nord, Stadt) aus. Sollte also hier der Südligist (derzeit BSV Holzhausen) die Oberhand behalten, kann der WTV in einer Relegation gegen den Zweiten der Parallelstaffel den Aufstieg in einem Spiel auf neutralem Platz erreichen.
Auch wenn das alles recht theoretisch klingt, so unwahrscheinlich ist diese Konstellation nicht: Türkgücüs Chancen auf den Klassenerhalt sind recht gut - gelingt dieser, liegt es nur noch am derzeit formstarken BSV Holzhausen, die Kreisliga-Relegation zu gewinnen und dem WTV somit ein Entscheidungsspiel um den Aufsteig zu bescheren.
 
Das Relegationsspiel soll voraussichtlich am Sonntag, den 5. Juni, in Borgloh stattfinden. Gegner wird mit hoher Wahrscheinlichkeit der TuS Hilter, der den zweiten Platz in der Parallelstaffel der 1. Kreisklasse Süd belegt.
 
Zuvor steigt beim WTV jedoch noch das letzte Saisonspiel gegen den SC Melle III, das einen runden Saisonabschluss garantieren soll. Bei Freibier nach Abpfiff sollen alle scheidenden Akteure geehrt werden - sowohl Spieler als auch Trainer. Stephan Quatmann wird den Verein nach acht Jahren Tätigkeit in der ersten Mannschaft in Richtung SC Melle 03 verlassen, auch für Co-Trainer Manuel Niermann stellt die Partie das letzte Saisonspiel an der WTV-Seitenlinie dar. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Zuschauer und einen geselligen Saisonausstand, bei dem man sich gemeinsam auf eine mögliche Relegation einschwören möchte.

Auch in diesem Jahr führt der WTV wieder eine Sportwerbewoche durch. Folgende Termine stehen bereits fest:

Sa, 30.07.16 Siedlungsturnier
So, 31.07.16 Ortsteile-Turnier

Zur Anmeldung und bei Fragen wendet euch einfach an Didi Grünkemeier (05429-2211).

 

An folgenden Terminen werden voraussichtlich die Turniere der Jugendmannschaften stattfinden:

Mo., 01.08.16  A-Jugend

Di., 02.08.16  B-Jugend

Mi., 03.08.16  C-1 Jugend

Fr., 05.08.16  D-1 Jugend

Sa., 06.08.16  D-2 Jugend ab 10:00 Uhr / E-1 und E-2 Jugend ab 14:00   

So., 07.08.16  F-1 und F-2 Jugend ab 10:0 Uhr / Minis ab 14:00 Uhr

 

Änderungen vorbehalten!

Pressemitteilung:

"Der erfahrene und im Südkreis geschätzte 'Trainerfuchs' Dieter Menkhaus wird eine spannende und herausfordernde Aufgabe beim Traditionsverein unterhalb des Beutlings übernehmen und nach dem Ausscheiden Stephan Quatmanns neue Akzente setzen.

Der WTV freut sich, einen renommierten und bekannten Namen aus dem Nachbarort Borgloh in seinen Diensten haben zu dürfen. Der A-Lizenz-Inhaber wird die auf Kontinuität und Zusammenarbeit ausgerichtete Arbeit fortführen."

Thomas Hackmann, Vorsitzender der Fussballabteilung des WTV

Stephan Quatmann

"Der TV Wellingholzhausen und sein Cheftrainer Stephan Quatmann werden am Ende der laufenden Saison nach acht Jahren gemeinsamer Zusammenarbeit getrennte Wege gehen. Der WTV hat unter der sportlichen Leitung von Stephan Quatmann ein sehr gutes Fundament für den Jugend- und Herrenfußball geschaffen und bedankt sich für die geleistete Arbeit. Die Saison steht aktuell ganz im Zeichen des noch möglichen Wiederaufstiegs in die Kreisliga und wird von Stephan Quatmann bis Saisonende weiter vertrauensvoll verantwortet werden."

Thomas Hackmann (Vorsitzender der Fußballabteilung)

 

Zum Seitenanfang