Am Samstagabend traf der Nachwuchs des WTV in Hagen auf die zweite Mannschaft der JSG Hagen/Niedermark und siegte auf dem dortigen Kunstrasenplatz mit 2:0 (1:0).

Unter schlechteren Voraussetzungen konnte das Spiel für die Jungs nicht laufen. Verletzungsbedingt nur mit 12 Leuten angereist, darunter mit Mathis Hackmann und Marcel zwei längerfristige Rekonvaleszenten, ein wegen Gewitters um 30 Minuten verzögerten Anpfiff und dann noch ein Ausfall nach 30 Minuten des Kapitäns Moritz Meyer, der wegen einer Risswunde im Krankenhaus behandelt werden musste. Zudem in unmittelbarer Nähe das heimische Oktoberfest mit ohrenbetäubenden Blasmusikklängen ( ;-) ).

Aber typisch WTV: Die besten Spiele unter miesesten Bedingungen! So erzielte Florian Brinkmann nach 20 Minuten nach doppeltem Doppelpass mit Pascal Holstein die verdiente Führung. Anschließend kam der Gastgeber auf und hatte den Ausgleich in der 37. Minute auf dem Fuß, scheiterte aber per Foulelfmeter an der Latte. Eben diese rettete den WTV kurze Zeit später erneut, als ein Hagener nach toller Kombination aussichtsreich vergab.
In der zweiten Hälfte dann wieder die spielerischen und endlich auch einmal die kämpferischen Vorteile auf WTV-Seite. Mehrere gute Gelegenheiten durch Mathis Hackmann, Marcel Schramm oder auch Moritz Rosemann konnten nicht genutzt werden, so dass jeder Konter der Gastgeber Schweißperlen auf die schon nasse Stirn des Trainerteams trieb.

In der Nachspielzeit dann die Erlösung. Moritz Rosemann kam nach erneut toller Vorarbeit von Pascal Holstein zum Abschluss und versenkte die Kugel zur umjubelten Entscheidung.

Fazit: Eine tolle Reaktion der 'Rumpfmannschaft' auf die vorwöchige Niederlage. Jetzt heißt es aber 'Wunden lecken', den körperlichen 'Schongang' einlegen und zum mit Vorfreude erwarteten Derby gg. die JSG Riemsloh/Neuenkirchen am kommenden Sonntag (!) Nachmittag (16.9., 15.00 Uhr) Spannung aufbauen.
Moritz Meyer an dieser Stelle die besten Genesungswünsche!

Am Samstagnachmittag trafen die C2-Jungs auf die Dritte der JSG GmHütte. Das Spiel endete mit einem verdienten 2:1 (1:0)-Sieg des WTV.

Ohne spielerisch zu glänzen und auch nur mit einer durchschnittlichen kämpferischen Leistung konnte der Gegner aber gut in Schach gehalten werden. Eine einzige Torchance für Welling reichte in der ersten Halbzeit, um nach einem Freistoß von Kevin Dreyer zentral vor dem Tor per Direktabnahme durch Norick Franz in Führung zu gehen.

In der zweiten Hälfte das gleiche Spiel; viel Mittelfeldgeplänkel, keine Tormöglichkeiten. Der Gegner versäumte es mehrmals aus aussichtsreicher Position auf's Tor zu schießen, und wenn, stand Matthis Holstein parat. Mitte der 2. Halbzeit dann ein Konter, ein 'Durchstecken' auf Elias Harig und das 2:0 war die Folge. Erst mit dem Schlusspfiff kamen die Gäste zum Anschlusstreffer.

Zwischenfazit nach 4 Spielen: 2 Siege, 2 Niederlagen. Die Jungs sind voll im Soll. Wir freuen uns auf die nächsten Aufgaben.

Am Samstag gastiert der VfL Osnabrück (U12) im Wellingholzhausen. Die Lila-Weißen treffen auf unsere D-1. Die Jungs von Trainer Axel Wiehenkamp und Mario Wolf freuen sich auf das Spiel und werden alles daransetzen, den optimalen Saisonstart (9 Punkte aus 3 Spielen) zu bestätigen.

Die D-1 ist in dieser Spielzeit noch ungeschlagen. In der Vorbereitung wurden die gleichaltrigen Gesmolder mit 4:3 besiegt. Im Pokal steht man nach einem 1:0 gegen Dissen/Rothenfelde im Sechzehntelfinale. Im ersten Ligaspiel wurde Westerhausen mit 7:0 deutlich besiegt. Danach folgten weitere Erfolge gegen Schledehausen/Wissingen (6:2) sowie Eintracht Rulle (2:1).

Die D-1 setzt sich aus Spielern der Jahrgänge 2005 und 2006 zusammen. Beim VfL Osnabrück ist die U12 (Jahrgang 2006) die jüngste Mannschaft des Nachwuchsleistungszentrums. Trainiert wird die Mannschaft von Julia Brinkschröder, die erst kürzlich die Trainer A-Lizenz erworben hat und somit Herrenmannschaften im Leistungsbereich (bis zur Regionalliga) trainieren darf.

Anstoß ist am Samstag um 14:00 Uhr. Gespielt wird auf dem Alten Sportplatz.

Am  Montagabend traf der Nachwuchs aus dem WTV-Jugend-Lager auf die heimische JSG Glane/Bad Iburg II.
Nach grossem Kampf verloren unsere Jungs unglücklich mit 1:2 (0:1). Insbesondere in der zweiten Halbzeit ackerten und rackerten die 9+3 Spieler gegen die drohende Niederlage, vor allem aber gegen den körperlich überlegenen Gastgeber an. Leider sprang nur kurz vor Schluß der mehr als verdiente Ehrentreffer durch Norick Franz heraus.
In einer sehr homogenen Mannschaft konnten der 'omnipräsente' Kevin Dreyer und auch erneut der im 1:1 fast unbezwingbare Matthis Holstein noch herausstechen. Aber der ganzen Mannschaft (incl. des 'Rückkehrers' Florian Lagemann) gilt ein großes Kompliment. Die Jungs sind auf dem großen Feld angekommen... und wissen sich zu behaupten.
Der nächste Auftritt dann schon am kommenden Samstag zu Hause gegen die JSG Georgsmarienhütte III. Anstoß ist um 13.30 Uhr!

Nach einem richtig schlechten Auftritt am Samstagnachmittag, an dem bei allen Spielern gar nichts zusammenlief, setzte es eine mehr als verdiente 1:6 (1:3 zur Halbzeit) Niederlage gegen einen starken Mitkonkurrenten SV Rasensport Osnabrück. Viele technische Fehler, Unkonzentriertheiten und Hektik am Ball ließen keinen Spielfluss auf Seiten des WTV aufkommen. Den einzigen Treffer auf der Wellinger Seite erzielte Pascal Holstein zum zischenzeitlichen 1:2. Zu allem Überfluss verletzte sich der gerade erst wiedergenesene Mathis Hackmann. Gute Besserung an dieser Stelle.

In den nächsten Einheiten steht mentales Aufbautraining auf der Agenda, denn das Desaster hat bei allen Beteiligten Spuren hinterlassen. Jetzt gilt es, sich zunächst wieder auf die Basics des Fußballspielens zu besinnen.

Nächster Gegner ist dann am kommenden Samstag die Zweitvertretung der JSG Hagen/Niedermark.

Zum Seitenanfang