Kurze Entfernung, Bombenwetter und ein hochbrisantes Spiel: Die Aufstiegsrelegation zwischen dem WTV und dem SV Bad Rothenfelde II am Mittwoch, 06.06.2018 (19 Uhr) in Borgloh bietet sich hervorragend für eine gemütliche Auswärtsfahrt mit dem Fahrrad an. Deswegen wollen wir gemeinsam aufsatteln und die knapp 8 Kilometer ins Nachbardorf radeln. Jeder, der es mit dem WTV hält, ist herzlich eingeladen und darf sich dem schwarz-weißen „Peloton“ anschließen!

Die Rahmendaten:

Treffpunkt: Alte Halle
Abfahrt: Pünktlich um 18 Uhr
WTV-Dress ist gerne gesehen!

Rad

Wer erst später Feierabend hat, darf natürlich auch mit motorisiertem Fahrzeug nachkommen. :)

Was es sonst noch zu wissen gilt:

- Steht es nach 90 Minuten Unentschieden, folgt eine Verlängerung von 2 x 15 Minuten. Sollte auch dann noch kein Sieger feststehen, gibt es Elfmeterschießen.

- Anstoß ist um 19 Uhr, Schiedsrichter der Partie ist Florian Hotfilter, Assistenten: Marcel Gäer und Frederick Kaufmann

- 2 € Eintritt für Erwachsene, Ermäßigt 1,50 €, Frauen und Kinder haben freien Eintritt

Am gestrigen Nachmittag kassierte der WTV-Nachwuchs eine zum Schluss verdiente 1:2 (0:1)-Niederlage gegen den Tabellenvierten, die JSG Wimmer/Lintorf.

Mit dem letzten Aufgebot von 11 eigenen Spielern und dem überzeugenden Malte Brinkmann aus der B-Jugend konnte nur die erste Halbzeit offen gestaltet werden. Nach etwa 30 Minuten schwanden aber zusehends die Kräfte und in der 37. Minute war ein Foulelfmeter gegen die Wellinger Mannschaft die fast schon logische Konsequenz!

Saft- und kraftlos kamen die Jungs durch den einzig in guter Verfassung spielenden Sebastian Pleye in der 57. Minute nach Pass von Florian Brinkmann zwar noch zum Ausgleich; anschließend war aber jede spielerische und taktische Vorgabe dem Kräftezustand 'geopfert'. In der 83. Minute kamen die Gäste dann auch zum verdienten Siegtreffer und revanchierten sich damit für die etwas zu hohe 1:6-Klatsche aus dem Hinspiel.

Nun ist der angepeilte zweite Tabellenplatz auch nicht mehr aus eigener Kraft zu schaffen. Hoffentlich reicht die Motivation aber trotzdem für die letzten beiden Meisterschaftsspiele in Sutthausen (9.6.) und in Bad Essen  (16.6.).

Am Samstag standen in Allendorf die Endrunden-Spiele auf dem Programm. Die C-Jugend legte früh um 9.30 Uhr los wie die Feuerwehr und führte schnell mit 2:0. Die Vorentscheidung zum 3:0 blieb allerdings aus und man spielte noch 2:2. Die anderen beiden Spiele endeten 0:5 und 0:0, wobei man im letzten Spiel noch zwei größere Verletzungen zu beklagen hatte und zu zehnt zu Ende spielte. Ergebnis war Platz 12.

Ebenfalls um 9.30 Uhr startete die B-Jugend, die an diesem Tag drei Remis und einen 2:0 Sieg durch Treffer vom als Feldspieler aufgebotenen Simon Oberniehaus errang. Ein Sieg im letzten Spiel (1:1) hätte sogar den Turniersieg gebracht, so reichte es zu Platz 3.

Die D-1 konnte alle drei Spiele gewinnen und sicherte sich einen sehr guten fünften Rang. Die D-2 verlor ihre drei Begegnungen, wehrte sich allerdings nach Kräften und hinterließ trotzdem einen positiven Eindruck.

Die E-Jugend musste lange auf ihr Erfolgserlebnis warten, erzielte im vorletzten Spiel beim 2:5 bereits ihre ersten Tore an diesem Tag und gewann im letzten Spiel sogar mit 4:1. Eine gerechte Belohnung für die engagierten Spiele.

Am Nachmittag konnten alle, die ihre Spiele bereits absolviert hatten, im Vereinsheim über Beamer die Bundesliga-Konferenz gucken und den Abstieg vom HSV miterleben. Die ein oder andere Mannschaft nutzte die Zeit auch für einen Ausflug zur Pizzeria oder Eisdiele. Als letzter Programmpunkt stand dann die Siegerehrung an. Trotz einsetzender Dunkelheit zelebrierte der WTV den fast schon zur Tradition gewordenen Abschlusskreis nach der Preisverleihung mit einem Left-Right-Left, das bereits an den Abenden zuvor für einige andere Mannschaften für Erheiterung gesorgt hatte. Bei der anschließenden Feier im Vereinsheim durfte dann auch das Rudern nicht fehlen, an dem sich auch die mitgefahrenen Väter rege beteiligten.

Eine rundum gelungene Fahrt mit super Wetter und nicht einem einzigen Regentropfen ging dann am Sonntag zu Ende. Erschöpft, aber glücklich und zufrieden kam der WTV-Tross dann gegen 12.30 Uhr wieder im Beutlingdorf an. Wiederholung nicht ausgeschlossen.

Der zweite Tag begann schon gegen kurz nach 07:00 Uhr mit dem Frühstück. Das erste Spiel für die B-Jugend, C-Jugend und  E-Jugend startete um 09:00 Uhr. Die beiden D-Jugendteams feuerten am Vormittag die anderen Mannschaften des WTV´s an, da für die Jungs das Turnier erst am Nachmittag um 14:00 Uhr startete.

Die B-Jugend starte gut in das Turnier und konnte ohne ein Gegentor mit dem zweiten Platz in die Endrunde um Platz 1-5 einziehen.

Das C-Jugendteam startete mit kleinen Schwierigkeiten in das Turnier, konnte aber zum Ende hin noch Punkte durch ein Unentschieden und einen Sieg holen.

Im D-Jugendturnier sicherte sich das Team A mit zwei Siegen den zweiten PLatz. Team B konnte sich in den letzten beiden Partien jeweils ein Unentschieden erkämpfen.

Die jüngste Mannschaft des WTV´s (E-Jugend) schlug sich sehr kämpferisch in einer starken Gruppe.         
Unsere Jungs aus der E-Jugend gaben alles, aber es reichte leider nicht, um einen Punkt einzufahren.

Nach dem Abendessen machten sich viele Spieler auf zum Vereinsheim, um an dem Torschussgeschwindigkeitswettbewerb teilzunehmen. Gespannt warten alle auf die Ergebnisse dieses Wettbewerbs, die am heutigen Abend verkündet werden. Den Abend ließen wir ganz entspannt und gemütlich im Vereinsheim ausklingen.

Am heutigen Samstag sind wieder alle Teams aktiv und spielen um die einzelnen Platzierungen.

Hier die Ergenisse vom Freitag:

B-Jugend:
FC Ederbergland - WTV    0:1
WTV- Fortuna Babelsberg   0:0
JFV Hohenstein 2 - WTV   0:1
WTV - JSK Rodgau   0:0 

C-Jugend:
FC Ederbergland - WTV  2:0
WTV - VV Gemert   0:0
WTV - JFV Hohenstein 2   2:0
Sportclub Bemmel - WTV   3:0

D-Jugend (Team A):
EMOS Enschede - WTV   2:1
WTV - TSV Mühlenfeld   1:0
WTV - TV Friedrichstein 2   3:2

D-Jugend (Team B):
WTV - JSG Nidderau   0:3
SV 1920 Ober-Mörlen - WTV   0:0
WTV - TV Friedrichstein 1   1:1

E-Jugend: 
FC Ederbergland - WTV   6:0
WTV - TSV Siegen 1   1:6
JFV Ostkreis/ Stadtallendorf 2 - WTV   8:0
WTV - TSV 1920 Ober-Mörlen   1:6

Viele Grüße aus Allendorf, wir halten euch auf dem Laufenden!

 

 

Am Donnerstagmorgen machten sich die ca. 110 Wellinger auf die Reise nach Allendorf (Eder). Die Fahrt verlief ohne Zwischenfälle, eine kurze Pause zur Stärkung folgte auf halber Strecke. Gegen kurz nach 13:00 Uhr kamen wir an unserer Unterkunft in Allendorf an.

Das Nachtlager wurde eingerichtet und anschließend ging es zur unterhaltsamen Eröffungsfeier an den Brunnenplatz, die gegen 16:00 Uhr startete. Die Veranstalter hatten ein vielseitiges Programm mit Tanzeinlagen und Vorstellung der Teams organisiert.

Ab 18:00 Uhr machten sich die ersten Spieler und Betreuer auf zum Abendessen, anschließend folgte der gemütliche Teil im Vereinsheim des SV Allendorf.

Am heutigen Freitag stehen die Vorrundenspiele an. 

Die Ergebnisse und Fotos zu den Spielen folgen!

Zum Seitenanfang