58 Fußballer und 19 Betreuer bzw. Eltern des WTV nahmen über Christi Himmelfahrt am international besetzten 16. Viessmann-Ederbergland-Cup in Allendorf an der Eder teil. Dabei waren zwei B-Jugend-Teams, die C-1 sowie E-1. Nach der Anreise per Bus und 4 Bullis stand am Donnerstag die Eröffnungsfeier u.a. mit Ballkünstler Julian Hollands auf dem Programm, bei der ihm sogar 2 E-Jugendliche des WTV bei seinen Kunststücken assistieren durften. Zum Abschluss wurden alle 50 teilnehmenden Mannschaften separat begrüßt, ehe die Nationalhymnen der Teilnehmerländer Dänemark, den Niederlanden und Deutschland gespielt wurden.

Im Laufe des Freitags bestritten alle 4 WTV-Teams ihre Vorrundenspiele, wobei die spielfreien Mannschaften das vereinseigene Team immer lautstark unterstützten. Am besten schnitt die E-1 ab, die sich für Spiele um Platz 5 bis 8 qualifizierte. Am Samstag gelangen dann noch 2 Siege, sodass die E-1 einen sehr guten fünften Platz belegte. C-1 und B1-B wurden jeweils Neunter, die B1-A belegte Rang 12.

Doch wichtiger als die einzelnen Platzierungen war das Erleben eines gemeinsamen Wochenendes, sodass man sich auch altersübergreifend besser kennenlernte. Bei herrlichem Wetter ruhte zwischen den Spielen der Ball auf der bestens ausgestatteten Sportanlage fast nie. Zwei Rasenplätze, ein Kunstrasenplatz, ein E-Jugend Kunstrasenspielfeld, ein Outdoor-Fitnesspark und das Vereinsheim – inklusive Beamer zum Bundesliga gucken – ließen keine Langeweile aufkommen, sodass Sonntagmittag alle Teilnehmer zwar erschöpft, aber äußerst zufrieden wieder in Welling ankamen.

Und der ein oder andere hat während der vier Tage sogar Bekannt- bzw. Freundschaften zu Spielern anderer Teams geknüpft und hofft auf ein Wiedersehen im nächsten Jahr. Das wäre dann die sechste Teilnahme einer WTV-Mannschaft in Folge in Allendorf.

 

 
Bereits zum fünften Mal in Folge macht sich der TV Wellingholzhausen auf nach Allendorf (Eder), um dort am allseits beliebten Viessmann-Ederbergland-Cup teilzunehmen. Waren in den vergangenen Jahren je nur eine Mannschaft des Vereins vertreten, bestreiten in diesem Jahr nun Mannschaften aus drei Altersklassen das Turnier.
 
Am Himmelfahrtsmorgen um 10:00 Uhr treten 10 Betreuer die Reise mit 27 B-Jugendlichen, 16 C-Jugendlichen und 15 E-Jugendlichen nach Allendorf an der Eder an. Des Weiteren haben sich einige Eltern dazu entschlossen, die Mannschaften zu begleiten und zu unterstützen. 
Angekommen nach einer ca. 2½ - stündigen Fahrt, werden die Mannschaften in ihren Quartieren untergebracht. Der WTV wird, wie in den Jahren zuvor, in einer Tennishalle direkt an der Hauptspielstätte übernachten. Um 15 Uhr erfolgt das erste Highlight der viertägigen Fahrt: die Eröffnungsfeier am Brunnenplatz. Neben der Begrüßung aller anwesenden Mannschaften werden die Teilnehmer durch ein buntes Programm auf und abseits der Bühne, sowie durch Musik- und Tanzeinlagen unterhalten. Abends folgt das erste Abendessen im Bürgerhaus, bevor am Sportlerheim die Begrüßungsfete steigt.
 

Am Freitag geht es nach reichhaltigem Frühstück nun endlich mit dem Fußballspielen los. Auf den umliegenden Sportplätzen, die allesamt in weniger als 10 km Entfernung liegen, tragen die Mannschaften ihre Spiele in 3er - bzw. 4er – Gruppen aus. Nach den anstrengenden Spielen erhalten die Spieler ihre wohlverdiente, abendliche Mahlzeit. Anschließend gibt es Tanzvorführungen, sowie „Tipps und Tricks von Christiano Ronaldo“.
 Je nach Abschneiden in der Gruppe am Vortag, treten die Mannschaften am Samstag in den Platzierungsspielen ab 09:00 Uhr an. Dabei geht es erst in einem „Halbfinale” darum, wer danach letztendlich um die bessere Platzierung spielen darf. Nachdem alle Mannschaften ihre Spiele beendet und den Sieger ermittelt haben, folgt das letzte Abendessen in Allendorf, bevor es zur Siegerehrung und „After-Football-Party” am Sportlerheim geht. Neben den Siegerpokalen, die jede Mannschaft erhält, wird in jeder Altersklasse der sogenannte Fairness-Pokal für besonders faire, sportliche Leistungen auf und neben dem Platz an eine Mannschaft überreicht.
 
Am Sonntagmorgen werden nun die Sachen gepackt, die Bullis und der Bus beladen. Nach dem Frühstück tritt der WTV die Heimreise an und trifft gegen 12:30 Uhr im Beutlingsdorf ein.
Die Betreuer hoffen, die bereits gepflegten Freundschaften mit dem Gastgeber zu vertiefen und neue Leute aus verschiedenen europäischen Ländern kennenzulernen.
Auf ein spannendes, lustiges und hoffentlich erfolgreiches Wochenende freuen sich die Betreuer Dirk Siepelmeyer, Dirk Kleine, Hans-Hermann Münchow, Werner Meyer, Thomas Ackermann, Marvin Hackmann, Florian Lamping, Dietrich ‚Didi‘ Grünkemeyer, Thomas Münchow und Tim Hackmann.
 
 
Zum Seitenanfang