Am Samstag, den 25.11.17 errang der WTV-Nachwuchs ein verdientes 1:1 (0:1) beim Tabellennachbarn der JSG Hasbergen/Hellern/OTB.

Mit großem Einsatz konnten die WTV-Jungs das Spiel von Anfang an offen gestalten und kamen auch immer wieder zu einigen Chancen (Adrian Malinowski, Norick Franz), bevor Bastian Schleef mit einem eigentlich als Flanke gedachten Flugball, der unhaltbar den Weg ins Tor fand, kurz vor der Pause zum 1:0 traf.

In der zweiten Halbzeit ackerten und rackerten die Jungs, um die Führung zu verteidigen. Dabei musste Matthis Holstein mehrmals im Eins-gegen-Eins retten, so dass der Ausgleich für den Gastgeber nach 60 Minuten verdient war. Anschließend schwanden die Kräfte zusehends, aber insbesondere das 'Kernstück' der Verteidigung, Kevin Dreyer und Ben Meyer-zu-Holsen, stand felsenfest, sodass der Jubel der Mannschaft und des Trainerteams mit dem Schlusspfiff über das Remis sehr groß war.

Mit dem letzten Spiel vor der Winterpause verabschieden sich die Jungs bis nach Ostern 2018 (April!) über 4 Monate von den Rasenplätzen des Landkreises.

Nach den Herbstferien startete die D1 mit einem Testspiel in Gesmold. Aufgrund mangelnder Einstellung gab es einen Dämpfer zum passenden Zeitpunkt. Auf dem Gesmolder Kunstrasen musste man eine knappe 3:2 Niederlage einstecken.

Damit waren die Sinne für das folgende Punktspiel geschärft und man konnte den abgeschlagenen Tabellenletzten TuS Bad Essen deutlich mit 11:0 (5:0) besiegen. In die Torschützenliste trugen sich Simon S., Ole-Mathis(2), Leo, Kevin (4), Maris (2) und Luis ein.

Am 27.10.2017 stand dann das Punktspiel bei JSG Bohmte/Herringhausen an, welches man mit 1:4 (1:1) für sich entschied. Nach toller Vorlage von Ole-Mathis konnte Leo per Direktschuss in den rechten oberen Winkel zum 0:1 vollstrecken. Trotz totaler WTV-Überlegenheit konnte der Gastgeber durch den einzigen wirklich gefährlichen Konter zum 1:1 ausgleichen. Nach der Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch. Nach toller Parade durch Maris (Stammtorwart Felix fiel krankheitsbedingt aus), konnte Luke nach scharfer Hereingabe durch Carl auf 1:2 stellen. Der WTV machte weiter Druck und konnte das Spiel dann am Ende hochverdient durch tolle Tore von Kevin und Ole-Mathis mit 1:4 gewinnen. An dieser Stelle einen großen Dank an die kurzfristig aktivierten D2er Nevio und Adrian!

Im letzten Heimspiel gegen die JSG Wimmer/Lintorf stand es trotz großer Überlegenheit lange Zeit 0:0. Dann konnte der Bann durch Luke/Luis aus abseitsverdächtiger Position zum 1:0 gebrochen werden. Noch vor der Pause konnte auf 4:0 erhöht werden (Luis, Kevin, Maris). Nach der Pause war es zunächst ein ausgeglichenes Spiel und Wimmer/Lintorf verkürzte sogar auf 4:1. Der WTV blieb aber konsequent dran und konnte trotz diverser Wechsel bis zum Schluss auf 9:1 erhöhen (Ole (2), Luis, Luke(2)).

D1 in Riemsloh2

Durch wiederholten Spielausfall bzw. Spielverlegung kam es am Di, 14.11.2017 unter Flutlicht zum "Endspiel" bei der JSG Riemsloh/Neuenkirchen.Bei einer hohen Niederlage hätten die WTV-Jungs noch von der Tabellenspitze verdrängt werden können. Mit toller Einstellung und großem Einsatz wurden die spielstarken Riemsloher bei stetigem Nieselregen, aber am Ende souverän mit 0:4 (0:3) (Luis, Maris, Luis, Patrick) besiegt.

Damit sind die WTV-D1 Jungs verlustpunktfrei und mit 47:5 Toren sehr souveräner Meister der Herbstunde der 1. Kreisklasse Staffel 2. Herzlichen Glückwunsch Jungs!!!

D1 in Riemsloh

Am Wochenende startet dann bereits die Hallensaison mit einem Turnier in Gesmold.

Am Samstag 25.11.2017 genießen D2 (morgens) und D1 (nachmittags) beim Start in die Hallenrunde Heimrecht und hoffen auf tatkräftige Unterstützung in der Beutlinghalle (für das leibliche Wohl ist natürlich gesorgt!!).

Am Sonntagmittag traf der WTV-Nachwuchs auf den Tabellenvorletzten JSG Sutthausen/Eintracht aus Osnabrück. Das Spiel endete hochverdient mit 6:1 (Halbzeit 2:0).

Mit zwei Elfmetern in der 9. (Foul an Sebastian Pleye, verwandelt im zweiten Versuch durch Moritz Meyer) und in der 13. Minute (Handspiel,  verwandelt durch Florian Brinkmann) begann die Party wie gewünscht. Das regelmäßige Pressing führte zu Fehlern des Gegners und zu einigen, z.T. hochkarätigen Chancen für den Gastgeber. Trotzdem wehrten sich die Gäste aus der Stadt tapfer und konnten das Spiel in der Folgezeit einigermaßen offen gestalten.

Die zweite Hälfte begann mit einigen guten Kombinationen, was auf dem wirklich tiefen und seifigem Geläuf die einzig sinnvolle Taktik war. Einen schönen Flankenlauf von Jannik Oberniehaus konnte Moritz Rosemann in der 55. Min. zum 3:0 vollenden. Ein kleiner Wermutstropfen das 3:1 nach einer Ecke (61.), bei der eine klare Abstimmung in der Abwehr fehlte.
Aber das zeichnet unseren Nachwuchs derzeit aus: zwischenzeitliche Rückschläge werden direkt gekontert. Die schönste Kombination des Tages zwischen dem Tagesbesten Florian Brinkmann und Moritz Rosemann schloss dieser dann zum 4:1 (68.) ab, bevor Moritz Meyer in der 76. nach schöner Einzelaktionen und in der 82. nach Vorarbeit von Felix Mückner seinen Dreierpack zum Endergebnis von 6:1 schnürte.

Fazit: Mit mehr Willen vor dem Tor wäre ein zweistelliges Ergebnis möglich gewesen. Neben Florian Brinkmann überzeugten besonders in der zweiten Halbzeit Jannik Oberniehaus und der nach langer Verletzung zurückgekehrte Marcus Brörmann. 
Am kommenden Samstag reist der WTV dann zum nicht zu unterschätzenden TuS Bad Essen, um im Vierkampf um die Tabellenspitze nicht den Anschluss zu verlieren.

Am 21.10.17 spielte der WTV-Nachwuchs gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Bohmte die beste Halbzeit der Saison und ging mit einem 2:2 nach 0:2-Rückstand in die Pause. Norick Franz konnte durch zwei schöne Kontertore egalisieren und verdiente sich den sonntäglichen C1-Spieleinsatz redlich.
In der zweiten Hälfte ließen die Kräfte ohne weitere Auswechselmöglichkeit zusehends nach und die Bohmter konnten ihr hohes spielerisches Potential dann voll entfalten. Etwas zu hoch, aber verdient endete das Spiel mit 2:7.

Am Samstag, 04.11.2017 traf man dann auf die JSG Hagen/Niedermark III. Das Spiel endete gerecht mit 0:4 (Halbzeit 0:2).

Der Tabellendritte aus Hagen war als Favorit schon von Beginn an der erwartet schwere und unangenehme Gegner. Körperlich präsent und mit zwei schnellen Stürmern zügig nach vorne orientiert, mussten unsere Jungs erhebliche Arbeit leisten, um nicht schon frühzeitig auf verlorenem Posten zu stehen. Trotzdem gelangen durch den schnellen, stets an der Mittellinie lauernden Norick Franz zwei gefährliche Konter, die aber im Eins-gegen-Eins jeweils beim gegnerischen Torwart landeten. In der Mitte der ersten Halbzeit und kurz vor dem Halbzeitpfiff dann doch die verdienten Tore für Hagen, jeweils schön herausgespielt und ohne Chance für den sonst gut aufgelegten Matthis Holstein im WTV-Tor.

Aufgrund erheblicher Gegenwehr auch in der zweiten Halbzeit schwanden bei den Jungs die Kräfte, das 0:3 und das 0:4 waren die Folge. Doch auch in der Schlußphase hatte der WTV noch ein/zwei Gelegenheiten, um den verdienten Ehrentreffer zu erzielen.

In einer zumindest kämpferisch überzeugenden Mannschaft konnte Kevin Dreyer als Kapitän erneut vorbildlich mit großem Einsatz Schlimmeres verhindern. Jede seiner Aktionen war hochmotiviert und vor allem fair gegen einen überlegenen Gegner. Zudem konnten Iven Landwehr und Adrian Malinowski und auch der fleißige Lucca Brand beim Gastgeber überzeugen.

Obwohl noch zwei Spiele der Hinrunde (in Voxtrup und in Hasbergen) ausstehen (witterungsbedingte Spielabsagen in den vergangenen Wochen), beginnt am kommenden Samstag mit dem Spiel gg. die zweite Mannschaft der JSG Westerhausen/Buer schon die Rückrunde. Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Auch an diesem Wochenende waren unsere jungen E2-Fußballer wieder als Einlaufkinder unterwegs. Dieses Mal führte unsere Reise über die Landesgrenze hinaus Richtung Lotte. Vor dem schönen Frimo-Stadion wurden wir durch einen Mitarbeiter herzlich in Empfang genommen und trafen auf die F2-Jugend der JSG Hagen-Niedermark, die  auch als Einlaufkinder ins Stadion gekommen waren.

Einlaufen lotte3

Nach einer einer kleinen Generalprobe ging es dann in die Kabine zum Umziehen und schon kurze Zeit später war es soweit: Unsere jungen Fußballer trafen auf die Profis aus Lotte und Großaspach. Da die WTVer mit 14 Einlaufkindern angereist waren, durften 3 unserer Jungs den Schiedsrichter und seine Assistenten begleiten. Der WTV-Kicker Luca hatte sogar das Glück, den Spielball ins Stadion tragen zu dürfen. Unter dem Jubel der offiziell 1327 Fans und durch das Spalier junger Cheerleader lief unsere E-2 an der Seite der Sportfreunde Lotte aufs Feld.

Einlaufen lotte2

Nach der Begrüßung der Fans und einer Laola vor der Haupttribüne haben die Kinder das Spiel mit ihren Eltern von der Tribüne aus verfolgt. Zwar haben die Sportfreunde aus Lotte die Partie mit 2:0 verloren, aber das war für die WTV-Delegation eher nebensächlich. Nach dem Schlusspfiff ging es erschöpft, aber mit tollen neuen Eindrücken zurück Richtung Welling.

Einlaufen lotte1

Ansprechpartner der E2:
Tobias Huning
Marcus Kemna
Antonio Rios Martin

Zum Seitenanfang